Ralf Geschke - Geschichten und Geschichte

Meine persönlichen “Hamsterkäufe” – auch ohne Coronavirus

Mal wieder beschäftigt ein Phänomen unser Land – die vermeintlichen “Hamsterkäufe”. Diesmal angesichts des aufkeimenden Coronavirus, aber vermutlich wäre auch jeder andere Anlass Grund für Häme über die besorgten und übervorsichtigen Deutschen gewesen, die anscheinend wie verrückt losrennen und Dosenravioli, Mehl, Zucker, Trockenpflaumen und selbstverständlich Toilettenpapier kaufen und die Supermärkte an ihre Grenzen bringen. Dazu ein paar ganz persönliche Überlegungen.
Weiterlesen bei Meine persönlichen “Hamsterkäufe” – auch ohne Coronavirus »

Tags:
Kategorien: Leben Allgemein Politik

Liebe Siemens Hausgeräte, liebe Toaster-Hersteller,

als ich heute meinen neuen Toaster ausgepackt habe, stellte ich mir nur eine Frage: Warum?!?

Um diese Frage zu verstehen, benötigen Sie sicherlich ein wenig Hintergrundwissen, das ich Ihnen gerne mitgeben möchte. Der Toaster ist für mich eines der wichtigsten Küchengeräte. Um genau zu sein, ist er eines von zwei Geräten, die einen permanenten Platz auf der Küchenplatte verdient haben.
Weiterlesen bei Liebe Siemens Hausgeräte, liebe Toaster-Hersteller, »

Tags:
Kategorien: Allgemein Leben

Oma und die Superfoods

Einmal mehr wurde mir ein Artikel bei Facebook in die Timeline gespült – “Das Märchen von der guten Avocado“. Trotz der für einen Online-Beitrag stattlichen Länge ließ er mich nicht mehr los, denn er beschreibt sehr schön, was mir nicht in den Kopf will. Ein neuer Trend, ein neues “Superfood”. Der gesunde Menschenverstand sollte einem doch sagen, dass es bei diesen ganzen Superlativen irgendwie nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Goji-Beere, Quinoa, Chia-Samen und wie sich dieser ganze Mist auch immer nennt, und eben die Avocado. Mal ganz davon abgesehen, dass ich einer fettigen und falls drei Minuten zu spät verspeist matschigen Frucht nicht wirklich etwas abgewinnen kann, frage ich mich immer: Wie sind wir nur früher ohne das Zeug ausgekommen?
Weiterlesen bei Oma und die Superfoods »

Tags:
Kategorie: Leben

Visionär oder Verwalter?

Oder wenn es der Political Correctness dient, auch Visionärin oder Verwalterin. Letzteres wäre sogar ein Quäntchen näher an der Realität, aber dazu später mehr. Heute Morgen schlug ich Facebook auf, und mir begegnete eines dieser netten Fotos eines Politikers mitsamt Zitat, das geteilt worden war. Gehen wir davon aus, dass die Quelle halbwegs seriös ist – es handelte sich ursprünglich um den Facebook-Auftritt der urdeutschen Institution “Tagesschau”, beziehe ich mich auf folgendes Foto:
Weiterlesen bei Visionär oder Verwalter? »

Tags:
Kategorie: Politik

Der Programmierer von Notre Dame

In den letzten Tagen hatte ich ein Programmierproblem. Genau genommen ein Problem, was in meinem aktuelle, kleinen Projekt aufgetaucht ist und mich nicht nur viel zu viel Zeit, sondern auch jede Menge Nerven gekostet hat. Eine nur wenig geänderte Eingangssituation führte zu einem komplett anderen Laufzeitverhalten, und zwar in dem Sinne, wie es nicht hätte sein dürfen, da die geänderten Parameter nichts an der Struktur der Eingabe geändert haben und somit auch nicht zu einer Änderung der Ausgabe hätten führen dürfen. Eigentlich. Ja, wenn dieses Wort “eigentlich” nicht wäre… Jedenfalls war das Verhalten völlig unlogisch, denn nicht nur, dass in einem zu Testzwecken aufgebauten, identischen System die Ausgabe den Erwartungen entsprach, es ließen sich auch Parameter an unterschiedlichen Stellen ändern, was entweder zu korrektem oder auch fehlerhaftem Ablauf führte, doch die Abhängigkeiten waren völlig unvorhersehbar. Zudem war mein Einfluss beschränkt, da – wie heutzutage selbstverständlich – Komponenten von Dritten, in diesem Fall aus dem großen Pool von Open-Source Libraries bzw. Frameworks zum Einsatz kamen. Zwar ließen sich diese auch (theoretisch) genauer unter die Lupe nehmen, sprich debuggen, aber der Aufwand in Zeit und noch mehr Nerven bei solch einer Aktion darf nicht unterschätzt werden. Das wäre sicherlich interessant gewesen, hätte mich meinem Ziel zunächst jedoch nicht weiter gebracht.
Weiterlesen bei Der Programmierer von Notre Dame »

Tags:
Kategorie: Politik

Hornbach: Shitstorm trifft Political Correctness trifft Marketing

Am Anfang war eine TV-Werbung. Und zwar von Hornbach. Die aktuelle Reklame zeigt ältere, weiße, nicht gerade unbehaarte Männer, Typ “deutsche Eiche“, teilweise mit Bier- oder sonstigen Bäuchen, die offensichtlich heftig schwitzend schwer im Garten arbeiten, Erde schaufeln, Wurzeln ausreißen usw. Zu allem Überfluss werden sie durch eher dünne, bebrillte Männer, die mitsamt weißem Kittel dem Typus des Wissenschaftlers entsprechen, motiviert, ihre T-Shirts und letztlich sogar Unterhosen auszuziehen und diese den Herren auszuliefern. Von den Herren Wissenschaftlern sieht übrigens mindestens einer sehr asiatisch aus, aber das nur am Rande. Flugs werden die Kleidungsstücke in den Roboterwagen bugsiert und luftdicht verpackt.
Weiterlesen bei Hornbach: Shitstorm trifft Political Correctness trifft Marketing »

Tags:
Kategorie: Allgemein

Heimaterde. Heimat. Erde.

Am Montag, den 25.02.2019 lief in der ARD ein Beitrag mit dem Titel “Was Deutschland bewegt – Heimatland“. Aufgrund der weiteren Beschreibung hatte mich diese Dokumentation interessiert, denn augenscheinlich sollte der Kölner Stadtteil Widdersdorf thematisiert werden: “Am Rande von Köln liegt Widdersdorf, das größte private Baugebiet Deutschlands. Mehr als 10.000 Menschen leben hier, aber es gibt kein Zentrum, der Hauptplatz ist meist leer. Was suchen die Menschen, die hierher ziehen?”
Weiterlesen bei Heimaterde. Heimat. Erde. »

Tags:
Kategorien: Leben Politik

Schwupps, da war das WordPress weg – zur Lücke im WP GDPR Compliance Plugin

Oder vielmehr gehackt. Dank der Sicherheitslücke im WordPress GDPR Plugin. Der erste Gedanke: Was für eine Scheiße! Aber der Reihe nach.

Zwar halte ich meine WordPress-Installationen durchaus aktuell, die automatische Update-Funktion ist aktiviert, aber von Zeit zu Zeit erfordern die verwendeten Plugins und/oder Themes es dennoch, dass man sich um die jeweiligen Updates kümmert. Diesmal waren die bösen Buben (gehen wir mal davon aus, dass es keine Mädels waren) jedoch schneller. Was war passiert?
Weiterlesen bei Schwupps, da war das WordPress weg – zur Lücke im WP GDPR Compliance Plugin »

Tags:
Kategorien: Netzkultur Technologie

Piratenpartei, oder: Wie man in der Bedeutungslostigkeit verschwindet

Die Piratenpartei, mit der ich durchaus mal sympathisiert habe, macht mal wieder von sich reden. Da hat sie eine Seite zusammen gezimmert, mit der man Standard-Meldungen an die Lehrer-Melde-Seiten der AfD senden kann. Mit viel Reklame, etwa auf Facebook und Twitter, wird die eigene Seite und somit Meinung ins Volk gestreut – falls dieser Begriff hier ausnahmsweise erlaubt sei.
Weiterlesen bei Piratenpartei, oder: Wie man in der Bedeutungslostigkeit verschwindet »

Tags:
Kategorie: Politik